WEIN SELBER MACHEN

Jeder kann von zu Hause aus seinen eigenen Wein herstellen, wenn man weiß, wie es geht!

Hier auf der Seite erfährst du alles, was du über das Wein selber machen wissen musst. Außerdem verrate ich dir, was die wesentlichen Fehler beim Wein selber machen sind und was Du unbedingt beachten solltest.



>> Zum Online Video Kurs <<

WeinSelberMachen.net


Wieso klappt das Wein machen bei mir nicht so richtig?

Ich nehme an, dass Du schon versucht hast deinen eigenen Wein selber zu machen und bist nicht so richtig mit deiner Leistung zufrieden. Wahrscheinlich hast Du dir schon im Internet ein paar Anleitungen zum Wein selber machen angeschaut aber, da die meisten Anleitungen veraltet sind oder zu kompliziert erklärt werden, hast Du es nicht richtig geschafft einen gut schmeckenden Wein zu produzieren.

Dann geht es dir so wie fast allen Anfängern, die die gleichen typischen Fehler beim Wein herstellen machen, zum Beispiel: Wenn Du ein Ausgangsmaterial vergärst, dann wirst Du einen scheußlich schmeckenden Wein herstellen, den Du nicht stolz Deinen Freunden vorzeigen kannst, weil niemand diesen Wein trinken wird.

Und da kommen wir auch schon zum ersten wichtigen Tipp: Am Anfang solltest Du es erst ganz klassisch mit Weintrauben versuchen. Aber zum Wein machen kannst Du viele andere Obst Sorten verwenden, zum Beispiel: Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren oder sogar Bananen und noch viele mehr. Man kann so gut wie aus allen Früchten einen guten Wein herstellen.

Mit welchen Tricks kann ich so schnell wie möglich meinen eigenen Wein machen?

Natürlich lernst Du das Wein selber machen nur richtig, wenn Du von einem Profi-Winzer alles persönlich lernst. Dieser kann dir zum einem persönlich zeigen, wie Du bestimmte Schritte auszuführen hast und zum anderen hat er die Möglichkeit, dir persönliche Tipps zu geben um deinen eigenen Wein zu verbessern und Fehler, die Du machst sofort zu korrigieren.

Dadurch kann dein selbst gemachter Wein optimiert und der Geschmack des Weins deutlich verbessert werden. So ein Kurs mit persönlichem Winzer kann aber relativ teuer und vielleicht hast Du auch nicht die Zeit um immer zum Kurs hin zu fahren. Wahrscheinlich bist du auch nicht der Typ für Gruppenkurse, in denen du mit anderen teils jüngeren oder sogar älteren Leuten zusammen übst.

Solltest du dich in irgendeinen der Zeilen selber wiedererkannt haben, dann halt dich fest. Sergio Facchin (studierter Önologe am Weincampus Neustadt) hat die perfekte Lösung für dich, er hat einen ausführlichen und relativ günstigen Videokurs zum Wein selber machen erstellt. Dieser Kurs ist sowohl für blutige Anfänger geeignet, als auch für Hobby Winzer, die ihren selbst gemachten Wein verbessern wollen.

> > zum Online Videokurs  < <


Wie kann ich meinen eigenen Wein selber machen, der auch gut schmeckt?

Den eigenen Wein zu machen ist viel leichter als du glaubst, mit einer ausführlichen Schritt-für-Schritt Anleitung und mit dem richtigen Zubehör kannst auch du ganz leicht deinen eigenen Wein herstellen.

Was Du zum Wein selber machen benötigst:

  • Ein Glasballon
  • Ein Gummistopfen (als Abdeckung) mit einem Loch
  • Ein Bügelverschluss
  • Ein Gärrohr
  • Ein Abfüllschlauch
  • Einen Handpressbeutel
  • Ein Alkoholmessgerät für den Wein
  • Zucker
  • Flüssige Weinhefe
  • Hefenährsalz
  • Kaliumdisulfit
  • Milchsäure oder Zitronensäure

Ich vermute, dass Du die genannten Artikel nicht alle bei dir zu Hause hast, um deinen eigenen Wein selber zu machen. Dann empfehle ich dir, dich in einem entsprechenden Geschäft oder Online, ein Start-Set zu besorgen mit den oben genannten Artikeln und dann geht’s erst richtig los!


Von Mir empfohlenes Starter-Set


ANLEITUNG ZUM WEIN SELBER MACHEN

 

  1. DIE RICHTIGE OBST AUSWAHL

Man kann so gut wie aus allen Obst Sorten einen gut schmeckenden Wein selber machen. Aber am Anfang solltest du es aber erst mal ganz normal mit Weintrauben versuchen, bevor du dich an die anderen Obst Sorten herantastest wie, zum Beispiel: , Äpfel, Kirschen, Brombeeren oder Erdbeeren. Achte aber darauf das das du Obst verwendest das nicht mit Chemikalien in Verbindung gekommen ist, da das den Geschmack deines eigenen Weins beinträchtigen könnte.

  1. SAUBERE FRÜCHTE!

Gehen wir also davon aus das Du dich ganz klassisch für die Weintrauben entschieden hast. Jetzt solltest du darauf achten das es sich um gesunde und frische Weintrauben handelt und das die Weintrauben keine faulen Stellen haben. Entferne sorgfältig die Blätter und die Stängel der Weintrauben Anschließend musst du die von dir ausgewählten Trauben achtsam Waschen und sie anschließend wieder trocknen.

  1. DAS PRESSEN DER FRÜCHTE

Nach dem du die Früchte sorgfältig gewaschen hast und von blättern entfernt hast, kommt das zerdrücken und Pressen der Früchte. Erst zerdrückst du die Früchte dann erst kannst du sie pressen. Du kannst sie mit deinen Händen oder mit einem Handpressbeutel pressen, so wird der Saft freigegeben. Wie du die Früchte Schlussendlich pressen möchtest, ist dir überlassen.

  1. DIE RICHTIGE ZUGABE VON ZUCKER

Am besten gibst du die errechnete Zuckermenge nicht sofort zum Most hinzu, sondern gib es in täglich vier Portionen zu deinem Most hinzu, um den Alkoholgehalt deines selbst gemachten Weins deutlich zu erhöhen.

  1. MILSCHSÄURE ODER ZITRONENSÄURE

Da Du Weintrauben beim Wein selber machen benutzt, brauchst du keine Milch- oder Zitronensäure dazuzugeben, da die Weintrauben schon genug Fruchtsäure haben. Aber beim Verwenden von anderen Obstsorten musst du meistens Säure dazugeben.

  1. DIE HEFE DAZU GEBEN

Das dazugeben von Hefe gehört zu den wichtigsten Schritten beim Wein selber machen. Ganz wichtig bei der Zugabe von Hefe ist, dass du keine Backhefe verwenden solltest, sondern du sollst flüssige Hefe verwenden um deinen eigenen Wein zu machen. Durch das Verwenden von Backhefe wird der Geschmack vom Wein verdorben.

  1. DER GÄRUNGSPROZESS

Jetzt gibst du dein Gemisch in den Gärbehälter (Glasballon) hinzu. Achte darauf, dass du den Gärbehälter nur bis zur Hälfte füllst! Wichtig ist das sich dein Gärbehälter in einem Raum befindet mit einer Temperatur von 18° bis 21°C. Du erkennst das die Gärung beginnt an aufsteigenden Blasen in deinem Gemisch.

Die Reifung deines Weines wird (wenn alles gut läuft) 4 bis 5 Wochen dauern. Du kannst es daran erkennen, dass sich keine aufsteigen Blasen mehr in deinem Gemisch befinden.

  1. ZUGABE VON KALIUMDISULFIT

Die Zugabe von Kaliumdisulfit ist für deinen eigenen Wein sehr Wichtig, um ihn vor einer Keimbildung und vor Bakterien zu schützen. So kannst du deinen selbst gemachten Wein ohne Probleme lagern.

  1. DIE FLASCHEN ABFÜLLEN

Nach dem du deinen Wein vor Bakterien geschützt hast, kannst du jetzt deinen Wein in die dementsprechenden Wein Flaschen füllen. Achte darauf dass es sich um ganz saubere und trockene Wein Flaschen handelt. Verschließe die gefüllten Flaschen sofort. Benutze dafür am besten einen Korken.


WeinSelberMachen.net


Das Praxishandbuch für Hobbywinzer

 

Ich empfehle dir das Praxishandbuch für Hobbywinzer. Es enthält unzählige Informationen über die Weinherstellung. Du bekommst einen genauen einblick in die Kunst der Weinherstellung und über alle geheimen Tipps die du brauchst um deinen eigenen Wein herzustellen. Du wirst auch alles über den Anbau der Weintrauben erfahren und über ihre Pflege. Ich empfehle dir vom ganzem Herzen, dir dieses Buch zur Seite zu nehmen bei deiner eigenen Weinherstellung .


Den Wein richtig lagern

 

Dein Wein sollte am besten, liegend gelagert werden, damit die Flüssigkeit immer in Verbindung mit dem Korken ist. Denn der Korken könnte austrocknen. Dein Wein sollte in einem kühlen Ort gelagert werden. Du solltest auch auf die Temperatur beachten, in dem Raum in der dein selbst gemachter Wein gelagert wird. Du solltest auch drauf achten das dein Wein nicht viel Licht abbekommt. Du solltest am besten einen speziell angefertigten Raum für die Wein Lagerung zu hause haben. Falls du keinen speziell angefertigten Raum dafür hast, würde ich dir empfehlen, deinen Wein in einem Weinkühlschrank zu lagern.

Ich vermute dass, du keinen speziell angefertigten Raum bei dir zu Hause hast. Deshalb empfehle ich dir, dir einen Weinkühlschrank zu besorgen, mit dem du deinen Wein ganz einfach lagern kannst. Ein Weinkühlschrank erleichtert dir das leben. Du brauchst dich nicht um die Temperatur, deines speziell angefertigtem Raum zu kümmern. Du brauchst dir auch keine sorgen über nervige Lichtstrahlen zu machen, die deinen kostbaren Wein bei der Lagerung beschädigen.


Von mir empfohlener Weinkühlschrank


Wie kann ich durch einen Video Kurs meinen eigenen Wein selber machen?

Egal ob Anfänger oder Profi, ich empfehle dir, unbedingt mal in den Online Video Kurs von Sergio Facchin reinzuschauen. Er hat eine professionelle und ausführliche Schritt-für-Schritt Anleitung erstellt, diese Anleitung zeigt dir, alles was du wissen musst um deinen eigenen Wein von zuhause aus selber zu machen. Durch seinen Video Kurs kannst du deine Technik weiter verbessern. Dieser Kurs ist sowohl für blutige Anfänger geeignet, als auch für Hobby Winzer, die ihren selbst gemachten Wein verbessern wollen.

> > zum Online Videokurs  < <